News - Archiv

Facebookseite PopoInstagram PopoYoutube-IconFeed-Icon
 
Dienstag, 09. Mai 2017

Mailand 2017: Spektakel von Leonardo bis Rossana

Unzählige Ausstellungen und Events in Palazzi, Lagerhallen oder Showrooms in der ganzen Stadt machen den Ständen auf der Messe Konkurrenz.
Hersteller, die es sich leisten können, bespielen Messehallen und urbane Locations gleichzeitig.

Mailands fünfte Jahreszeit, die Tage des Salone del Mobile, ist auch immer eine Zeit spektakulärer Inszenierungen in der Stadt. Kein alter Palazzo, keine leere Industriehalle ist davor sicher, nicht von einem Möbelhersteller eine Design-Hochschule oder einer Firma, die von der Anwesenheit Zehntausender Szene-Reisender profitieren möchte, angemietet und zweckentfremdet zu werden.

Das war 2017 natürlich nicht anders, allerdings musste dieses Mal sogar der Mailänder Kreativ-Heilige Leonardo da Vinci seine Hilfe beisteuern. Die amerikanische Mitschläfer-Vermittlung airbnb kaperte kurzerhand ein altes Weingut das Herzog Ludovico il Moro seinem Schützling Leonardo einst überlassen hatte, für eine nette Inszenierung zum Thema Reisen, die u.a. das leichte Gepäck von reisenden Kreativen wie Yves Behar oder Michael Anastassiades zeigte.

Zuverlässig großartig gestaltet wieder der Tortona-Showroom der holländischen Moooi-Crew in Verbindung mit überdimensionalen Insekten-Bildern von Levon Biss. Ungewöhnlich großzügig der neue Showroom von Paola Lenti in der Nähe der Fondazione Prada, umlagert die Breathe Installation von MINI LIVING, eher peinlich die Monster-Show von Pepsi im Superstudio Tortona. Und wie immer grandiose Talentschau und Lieblingsort aller Szenegänger: der üppig begrünte Innenhof des Spazio Rossana Orlandi etwa mit den phantasievollen Neo-Lüstern von Piet Hein Eek, der Videoinstallation Hongjie Yang aus Taiwan, den eleganten Edel-Möbeln von Sé-Designerin Nika Zupanc oder den farbigen Glas-Objekten von Germans Ermics.

Dröge Messestände sind passé - wer Eindruck machen will, braucht besondere Ideen und die gehen derzeit meist einher mit einer Betonung auf hohe Wertigkeit und Luxus mit Qualität. Effektheischende Gags sind jedenfalls out wie selten.

 

Antonio Lupi


Leonardos Weingut 


Muuto


Baxter


Concept Store 


Papierrosen bei Rossana Orlandi


De Padova


Moooi



NLXL Tapeten


Pepsi goes Design 


 

zur Übersichtzur Übersicht

Kommentare

Es sind keine Kommentare hinterlegt

Ihr Kommentar