News - Archiv

Facebookseite PopoInstagram PopoYoutube-IconFeed-Icon
 
Donnerstag, 02. Mai 2013

Außergewöhnliche Ferienhäuser

Wenn auch Sie hohe Designansprüche an Ihr Feriendomizil stellen, müssen Sie nicht mehr lange suchen. Denn diese Arbeit hat Ihnen ein Architekt aus Hannover bereits größtenteils abgenommen – mit einem Portal, das wir Ihnen ebenso vorstellen möchten wie ein typisches Beispiel daraus: Das Haus „berge“, erschaffen vom Möbeldesigner Nils Holger Moormann.

 

Urlaub auf hohem Niveau

Wer nach einem Ferienhaus mit einem gewissen baulichen Anspruch sucht, ist bei www.urlaubsarchitektur.de genau richtig. Ungewöhnliche Architektur, eine hochwertige Ausstattung, eine überzeugende, landschaftliche Lage und ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis sind hier Voraussetzung, um mit ins Portal aufgenommen zu werden. Eine echte Schatzkiste für architekturinteressierte Urlauber. Dass es davon etliche gibt, zeigt die rasante Entwicklung der Homepage. Denn als der Hannoveraner Architekt Jan Hamer vor sechs Jahren damit begann, seine Urlaubsdomizile privat zu sammeln, beriefen sich Freunde und Bekannte schnell auf dieses Portfolio und holten sich Reisetipps. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden und den kommunikativen Prozess zu vereinfachen, stellte Hamer seine Sammlung kurzerhand ins Netz und professionalisierte die Seite. Heute umfasst das Portal rund 200 anspruchsvolle Unterkünfte zu bezahlbaren Preisen von nah bis fern. Der Ansatz dahinter ist genau so logisch wie unverblümt: „Wenn jemand in seinem ganz normalen Alltag in einer schönen Umgebung lebt, gibt es keinen Grund, warum er die schönsten Wochen des Jahres in einer Konserve hausen sollte“, so der Hannoveraner. Also bietet urlaubsarchitektur.de einzigartige Ferienhäuser, Wohnungen und Hotels für anspruchsvolle Urlauber. Eines der „Schmuckstücke“, das Haus „berge“, stellen wir Ihnen hier vor. Und pünktlich zur warmen Jahreszeit erscheint im Mai erstmals das Buch zur Homepage. „Urlaubsarchitektur: Die 150 schönsten Ferienhäuser zum Mieten“ 

Einen Besuch wert: Das Haus „berge“ von Nils Holger Moormann

Foto: Jäger & Jäger

 

 


Gartenhäuser

Foto: Jäger & Jäger

 

 


Zimmer Nordwand

Der pure Luxus

Reduziert aufs Wesentliche: ein Bett, ein Tisch, ein Stuhl, ein Bad und Bücher – mehr braucht es nicht, um sich in der Moormann-Herberge „berge“ wohlzufühlen. Es ist der perfekte Ort, um einmal richtig abzuschalten und sich von jedem erdenklichen Alltagsstress zu erholen. Es gibt keine Rezeption, kein Restaurant, keinen Zimmerservice, keine Bar und keinen Internetanschluss. Dafür jede Menge anderes zu entdecken. In den insgesamt 16 liebevoll eingerichteten Quartieren dominieren hochwertige Holzmöbel, die in einem stilvollen Kontrast zwischen hellen und dunklen Flächen ein besonderes Flair verbreiten. Die Mischung aus Altem und Neuem, Tradition und Moderne, gepaart mit den herausgearbeiteten historischen Details des denkmalgeschützten Hauses unterstreichen die urige Atmosphäre und bieten dem Besucher einen wohl einzigartigen Ort der Erholung. Wie der französische Bergsteiger Jean-Christophe Lafaille es einmal treffend formulierte: „Nur wer die Berge liebt, akzeptiert die Bedingungen.“ Eine Philosophie, die auch Möbeldesigner und „berge“-Gründer Nils Holger Moormann beherzigte, als er das Ferienhaus erschuf. Der geborene Stuttgarter ist wohlbekannt für seine puristischen Holzmöbel im beliebten Landhaus-Stil, die sich in allen Apartments wiederfinden. In den Nordalpen in Aschau, im bayerischen Chiemgau gelegen, wurde die Herberge bereits mit zahlreichen Designpreisen ausgezeichnet, ist seit 2013 bio-zertifiziert und nicht zuletzt auf www.urlaubsarchitektur.de oder direkt unter www.moormann-berge.de zu finden. 

 

Foto: Jäger & Jäger

 

 


 

zur Übersichtzur Übersicht

Kommentare

Es sind keine Kommentare hinterlegt

Ihr Kommentar