News - Archiv

Facebookseite PopoInstagram PopoYoutube-IconFeed-Icon
 
Dienstag, 20. März 2012

Aktuelle Produkttipps

Wenn der Frühling anklopft, öffnen wir unsere Türen für neue Einrichtungsideen. Sorgen auch Sie für exklusiven Schwung in Ihrem Zuhause - mit ausgesuchten Möbeln der creativen inneneinrichter.

 

KAST Der Designer Maarten van Severen gab ihm den einfachen Namen „Schrank". Doch „Kast" ist mehr als ein Schrank, es ist ein modular aufgebautes Staumöbel. Der Belgier entwarf es für Vitra. In der Basisversion als Sideboard, wird es hier um schlichte Holzkisten und weitere Module ergänzt. Die Farbgebung der Schiebetüren betont nicht nur die eleganten und zugleich klassisch wirkenden Proportionen von „Kast", sondern verleiht ihm außerdem einen frischen, optimistischen Charakter. Material: Beine aus Edelstahlrohr, einzeln nivellierbar. Regalböden aus extrudiertem Aluminiumprofil, eloxiert. Seitenwände in MDF, pulverbeschichtet. Schiebetüren aus in unterschiedlichen Farben pulverbeschichtetem Aluminiumblech.

BUTTON DOWN Der Bezug schafft die Identität. Die Serie von Edward van Vliet für Moroso ist trotz der großen Knöpfe an der Vorderseite des Sofas auf keinen Fall zugeknöpft, sondern offen für alles. Und das trifft natürlich auch auf die anderen Mitglieder der Sitz-Familie und die in unterschiedlichen Größen erhältlichen Tischchen zu.

EYES OF STRANGERS Mooi ist das holländische Wort für schön. Das dritte „o" im Firmennamen Moooi wiederum steht für besonders schön. Und besonders schön ist der Sessel von Marcel Wanders aus der Boutique-Serie von Moooi. Er besticht durch sein verspieltes Design aus roten und orangefarbenen „Augen".

MONTANA Welche Kombination darf's denn sein? Das flexible Modulsystem und die breite Farbpalette von Montana geben dem Benutzer die Freiheit, den eigenen persönlichen Traum zu kreieren und seinen individuellen Stil zu verwirklichen. Die 42 Grundelemente lassen sich nämlich ganz nach Bedarf variieren. Das Grundelement, von dem sich alle weiteren ableiten, hat die Abmessungen 69,6 x 69,6 cm und ist in vier Tiefen erhältlich: 20, 30, 38 und 46,8 cm. Der Designer des Regalsystems Montana ist Peter J. Lassen.

BAGUETTE Leider nicht zum Reinbeißen wie beim französischen Brot, obwohl die Beine des Stuhls stark daran erinnern. Denn das würde dem Magen bei dem massiven Holz mit einer fast unsichtbaren Struktur aus Aluminiumguss schlecht bekommen. Ronan und Erwan Bouroullec schufen „Baguette" für Magis. So leicht er auch wirkt, so viel kann er tragen. Zu haben in natürlicher und gebeizter Esche.

CT09 ENOKI Stilvoll und verspielt. Mit den vielseitigen Beistelltischen stellt e15 Marmor für die Kollektion vor und wendet es in neuer Form an. Geschickt mit Material, Farbe und Abmessungen spielend, präsentiert sich „CT09 ENOKI" (Design: Philipp Mainzer) aus einer Mischung des edlen Gesteins als Platte und Stahl als Untergestell, und zwar mit zwei verschiedenen Durchmessern und Höhen. Die 30 mm dicke Marmorplatte kann mit einem harmonisierenden oder kontrastierenden farbigen Stahluntergestell kombiniert werden. Ebenso sind aber auch Kombinationen eines Farbtons für den ganzen Tisch erhältlich.

MADEMOISELLE ROCKING CHAIR Er hat zwar nichts mit Rock'n Roll zu tun, trotzdem hätte es Chuck Berry, Little Richard, Jerry Lee Louis & Co. gefallen, auf dem Artek-Schaukelstuhl, den Ilmari Tapiovaara 1956 entwarf, ihre Seele baumeln zu lassen. Denn dazu lädt die charmante „Mademoiselle" mit ihrem soliden Birkenholz, schwarz oder weiß gebeizt, ein.

 

zur Übersichtzur Übersicht

Kommentare

Es sind keine Kommentare hinterlegt

Ihr Kommentar